pg.19.06.2021 Ungerechte Steuern belasten die Schweizer Haushalte.                                                                                    

Die Schweizer  Bundesverfassung verlangt eine Besteuerung der Schweizer Bevölkerung  nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.

Das heutige existerende Steuersystem ist davon weit entfernt. Besteuert wird in erster Linie das Einkommen - genauer: das Erwerbseinkommen und das fiktive Einkommen - der Eigenmietwert.

Einkommen, das nicht aus einer Erwerbstätigkeit stammt - wie Erbschaften oder das Vermögen -, wird viel tiefer belastet.

Und die Mehrwertsteuer trifft allein die Konsumenten. Sie ist unsozial, weil  die Ärmsten sie am meisten bezahlen müssen. Die Steuern von Eheleuten und  Ledigen, gestützt auf ihren Zivilstand statt auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ist eine weitere Ungerechtigkeit.

Wenn nach der Bundesverfassung gehandelt würde könnte die Besteuerung  von Finanztransaktionen statt das Einkommen besteuert werden.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa.