pg.03.02.2021 Die neuen Klimaziele der Schweiz in Europa zeigen wie die Schweizerische Eidgenossenschaft die Pariser Klimaziele  bis im Jahr 2050 erreichen will. Mit anderen Worten ihren Treibhausgasausstoss auf Null senken will.

Der Erfolg hängt nicht nur von ihrer Umsetzung ab, sondern  vom Ausgang der Volksabstimmung über das revidierte CO2-Gesetz im Juni.

Bundesrätin  Simonetta Sommaruga liess verlauten, dass bei einer Ablehnung des Gesetzes in Zukunft drastischere Massnahmen ergriffen werden müssten, um die internationalen Klimaziele zu  erreichen.

Grundsätzlich lässt sich keine Schweizerin und kein Schweizer von einer Bundesrätin oder von einem Bundesrat androhen oder bedrohen wie sie in einer  Volksabstimmung zu wählen haben oder nicht.

Sollte Frau Bundesrätin  Simonetta Sommaruga der irrigen Meinung sein die Schweizer Stimm- und Wahlberechtigten Frauen und Männer wüssten nicht wie sie für die Interessen der Schweiz zu stimmen haben soll Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga das Stimm- und Wahlergebnis abwarten wie es in der Schweiz Brauch und Sitte ist.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa.