pg.22.11.2020  Bundesrat Cassis will für die Schweiz in den UNO-Sicherheitsrat  kandidieren. Das ist offensichtlich seine Vorwärtsstrategie.Seine persönlichen  und politischen Überlegungen sind  nicht mit der Schweizer Neutralität vereinbahr. Das sollte eigendlich ein gewählter Bundesrat wissen.

Die schweizerissche integrale ( umfassende, immerwährende, bewaffnete) Neutralität ist ein sehr gutes Sicherheits- und Friedensinstrument. sie schafft Sicherheit für die Schweiz und sorgt dafür, dass die Schweiz bei Konflikten unparteiisch und glaubwürdig vermitteln und Gute Dienste für Friedensförderunhg leisten kann.

So vertreten wir die diplomatischen Interessen der USA im Iran. Zugleich sorgt die Neutralität die Bundesräte und die offizielle Schweiz sich  auf den nationalen und internationalen Politbühnen zurückzuhalten um dem Grössenwahn nicht zu verfallen.

Es wäre für die  Schweiz eine Fehlentscheidung in den Uno-Sicherheitsrat gewählt zu werden weil damit die bewährten Dienste nicht mehr den Stellenwert haben für die Friedensförderung  in der UNO  für alle Länder oder Staaten.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa.