pg.14.11.2019 Das EU-Recht ist mit der Schweizerischen Volksdemokratie mit oder ohne EU-Rahmenabkommen nicht vergleichbar. Das direkt-demokratische System der Schweiz mit dem Bürger als Souverän und dem letzten Wort der Schweizer Bürger kann nie mit einer vorgesehenen dynamischen Rechtsübernahme verwirklicht werden.

Das Wissen heute die Mehrzahl der Stimm-und Wahlberechtigten Schweizer.

Deshalb ist ein Rahmenabkommen zwischen der Europäischen Union EU und der Schweizerischen Eidgenossenschaft gar nicht möglich. Nach dem Verhandlungsresultat zwischen der Europäischen Union und der Schweiz ist und bleibt es ein europäisches  Wunschdenken der Verhandlungsparteien.

Die Mehrzahl der Schweizerbürger wird aufgrund des ausgehandelten Rahmenabkommens  zwischen der EU und der Schweiz in der vorgesehenen Volksabstimmung  nach der geltenden Bundesverfassung und Gesetzgebung das EU- Vertragswerk ablehnen.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa.