Schweiz

pg.20.03.2022 Erhöhung der CO2 Abgabe: "  Das wird für Hauseigentümer und Mieter in der Schweiz teuer !" Das Schweizer Parlament im Bundeshaus in Bern plant eine Erhöhung  der CO2 Abgabe auf fossile Brennstoffe wie Erdöl und Heizöl.

Dies würde einer Hochrechnung von Schweizer Beratungsunternehmen im Bereich Immobilien zu 1,4 Milliarden Franken  Mehraufwand  für die Hauseigentümer und Mieter führen.

Es muss  schweizweit mit einer 4%  Erhöhung  ausgegangen werden. Für Familien und Einzelpersonen die bereits heute am Existenzminimum leben ist das ein Desaster.

Paradox an der Sache ist es, dass die liberalen und linken Parteien, welche sich angeblich für den ärmeren Teil der Gesellschaft einsetzen, sogar noch höhere Abgaben verlangen möchten.

Die SVP-Partei welche noch die einzige Partei ist, welche sich vehement gegen die Erhöhung und Einführung von solchen Abgaben einsetzt und stattdessen  auf Eigenverantwortung und Innovation einsetzt ist offensichtlich  die einzige Partei welche noch  als  Partei empfohlen werden kann.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa.