Schweiz

pg.07.05.2017 Die Bundesbetriebe kommen immer mehr in öffentliche Kritik. Nach Ktipp Nr.9 vom 03.Mai 2017 Seite 11 verdienen die Chefs der 34 Bundesbetriebe mehr als die Bundesräte. Ein Bundesrat verdient mit Repräsentationszulagen und Sozialleistungen Fr.475163.--. Namentlich der Swisscom Chef verdient jährlich  SRF 1 833 000 ,   der SBB Chef verdient  jährlich SRF  1`051571. ,  der Postchef verdient  jährlich  SRF  974178 ,  der Ruag Chef verdient jährlich SFR 912`000   und der Chef der Postfinance Chef  verdient jährlich SFR. 809 985.-. Stand 01.01.2017.

Alle Parlamentarier aller Parteien sagen die Löhne der Chefs aller 34 Bundesbetriebe seien nicht zu beanstanden. Das ist verständlich die gewählten Parlamentarier werden  von den 34 Bundesbetrieben im Bundeshaus hofiert und viele Volksvertreter lassen sich das gerne gefallen als ob sie  als National- und Ständeräte  nach den öffentlich zugänglichen Gehaltsangaben des Bundes für ihre Arbeit  auch in den Kommissionen und auch als Experten nicht genug Honorare bekommen  würden.

Es wäre höchste Zeit die Gehälter der Bundesräte, der Parlamentarier und der Chefs der 34 Bundesbetriebe nach den volkswirtschaftlichen und ökonomischen Grundsätzen zu überprüfen. Namentlich nach Aufgaben, Funktion und Zeitaufwand ihrer Arbeiten für den Bund. Am besten wäre ein unabhängiger Bundesrechnungshof wie es die Bundesrepublik Deutschland hat, dann würden die Bundesausgaben in der Schweiz um mindestens 20% reduziert werden.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa