pg.05.10.2014 Was ist das für eine Schweizer Regierung die vor der EU, den EU-Ländern und der USA kuschen oder kriechen.




Was ist das für ein  Bund des Schweizervolkes und der Kantone diezuschauen und es zulassen, wenn viele Amtsträger in den schweizerischen Bundesbehörden nach der geltenden Bundesverfassung und Gesetzgebung und ihren amtlichen Zuständigkeiten gegen den Zweck und das Ziel der  Schweizerischen Eidgenossenschaft handeln.

Was ist das für eine vereinigte Bundesversammlung der Schweiz die mit ihrer Stellung im Bund nach BV Art.148 als oberste Gewalt  im Bund unter Vorbehalt der Rechte von Volk und Ständen nach den Zuständigkeiten der vereinigten Bundesversammlung nach BV Art.169 Oberaufsicht über Bundesrat, Bundesverwaltung,  eidgenössischen Gerichte und andere Träger von Aufgaben des Bundes offensichtlich aktiv oder passiv zuschauen oder zulassen wie viele Amtsträger mit oder ohne Zuständigkeiten in allen Bundesbehörden gegen Bund, Verfassung und Gesetze handeln und damit gegen den Zweck und das Ziel der Schweizerischen Eidgenossenschaft arbeiten.

Die neusten Informationen der Schweizer Presse, der Medien mit öffentlichen Beiträge und Informationen der schweizerischen Onlineportale der Presse und Medien über Politik, Wirtschaft und Gesellschaft berichten seit vielen Jahren, Monaten und Tagen über Amtsträger die mit oder ohne amtliche Zuständigkeit in den Bundesbehörden und in der Bundesverwaltung gegen den Zweck und das Ziel der Schweizerischen Eidgenossenschaft arbeiten.

Die Aargauer Zeitung,  Basler Zeitung,  Sonntagszeitung,  Luzerner Zeitung , Weltwoche, Tagesanzeiger, Süedostschweiz, Neue Zürcher Zeitung,  Schweizerzeit  berichten  und das Schweizer  Radio und Fernsehen SRF  thematisieren seit vielen Jahren mit oder ohne SDA-Quellen wie die Parteien, der Bundesrat und das Parlament für EU-europäische oder EU-Länder und USA-amerikanische Interessen arbeiten und gegen schweizerische Landesinteressen und damit gegen den Zweck und das Ziel der Schweizerischen Eidgenossenschaft arbeiten.

Offensichtlich beeinflusst der heutige Zeitgeist die Parteien, den Bundesrat und das  Parlament zum Kuschen vor der EU. EU-Länder und der USA. Die Schweizer Bundesbehörden arbeiten weiter mit Geheimdiskussionen, Geheimaktionen und Geheimoperationen gegen die Landesinteressen, den schweizerischen Finanz- und Bankenplatz, der Finanz- und Kapitalwirtschaft, der schweizerischen Konzerne und KMU und der Firmen im Inland  und Ausland.

Das Schweizervolk und die Kantonseinwohner beeinflusst  offensichtlich der Zeitgeist der Parteien, der kantonalen Regierungen und Parlamente, der National- und Ständeräte  zum kuschen  oder kriechen vor ihren Forderungen und Meinungen auf allen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Anlässen.

Als ob das Schweizervolk und die Kantonseinwohner über politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche Sachfragen und deren Entscheidungen keine eigene Kompetenz, Urteilsfähigkeit und Sachverstand hätten und lieber kuschen oder kriechen.

Peter Gambon