pg.19.08.2013 Wenn zu viele Personen ihre politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ziele nur noch nach ihrem vernetzten Umfeld der Lobbyisten, Parteien, Verbänden und Verwaltungsratsmandaten über die Mitglieder der Regierungen und Parlamente einbringen und durchsetzen bleibt meistens das Gesamtwohl der Bürger und Einwohner des Staates auf der Strecke.


 Viele Regierungen und Parlamente und viele Personen in vielen europäischen Ländern
innerhalb und ausserhalb des Eurowährungsraumes befinden sich am Rande ihrer  Existenzigrundlage da sie in Zusammenarbeit  mit der TROIKA der Europäischen Union über die Schulden- und Sparpolitik  die  Realwirtschaft und  die Volkswirtschaft der überschuldeten Länder  in den Ruin treiben.

Offenbar befinden sich viele Regierungen und Parlamente mit der TROIKA von der Europäischen Union unter dem Zustand der Fata Morgana welche dazu verführt  über den Schuldenberg und die Sparpolitik die Länder in den Ruin zu treiben.

Das Gesamtwohl der Bürger und Einwohner wird zur politischen Nebensache da  Mitglieder der Regierungen und der Parlamente  mit der TROIKA nicht das tun was sie in einer solchen Situation tun müssten - die Sparpolitik nach der Volkswirtschaft anzupassen,
und die Rückzahlung des Schuldenberges nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit  des Landes anzupassen und die Realwirtschaft im Lande aufzubauen damit die Einwohner
arbeiten können.

Alle Folgen der Fehlleistungen, Fehlentscheidungen und der Misswirtschaft welche die Mitglieder der Regierungen und der Parlamente für das Land verursachen kommen dem Bürger und Einwohner teuer zu stehen da sie für den ganzen Schaden aufkommen müssen.

Als oberste Staatsmaxime für jeden souveränen Rechtsstaat in Europa gilt die freiheitlich-demokratische Grundordnung und ihre verfassungsrechtlichen Grundrechte und Grundfreiheiten für die Mitglieder der Regierungen, Parlamente, für die Bürger und
das Gesamtwohl der Bürger und Einwohner ihres Staates.

Alle Bürger und Einwohner des Staates tragen nach ihren persönlichen Kräften eine persönliche, politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Verantwortung für sich selbst und für die Bewältigung der Aufgaben in Staat und Gesellschaft.

Von dieser Verantwortung kann sich kein Mitglied der Regierung, der Parlamente und der Bürger und Einwohner entziehen sonst kommt eine solche Person in Konflikt mit der eigenen und staatlichen Existenz.

Europa braucht  hunderte Milliarden Euro für die Realwirtschaft nicht nur für die Finanz- und Kapitalwirtschaft welche in den letzten drei Jahren keine grossen Investitionen in die Realwirtschaft investiert hat.

Peter Gambon

{jcomments on}