pg.20.09.2010 Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag ist für das Schweizervolk zur Nebensache geworden. Einer Nebensache die über den geistigen Zustand und die Wertvorstellungen der heutigen Schweizer Auskunft gibt und den Bezug zu ihren Vorfahren aufzeugt, sonst würden sie sich der Mahnworte von Bruder Klaus ( 1481)

und der Botschaft des schweizerischen Bundesrates vom 09.Dezember 1938 über den Sinn und die Sendung sowie das Wissen und Gewissen der Schweizerischen Eidgenossenschaft am Eidgenössischen Dank- Buss- und Bettag  erinnern und sich an die Verantwortung für die Schöpfung, das Schweizervolk und den Bund besinnen und den Ansprüchen der Zeit in politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlichen Belangen nachkommen und die Anforderungen der Gegenwart für die künftigen Generationen verwirklichen.
Solange aber die heutigen Zeitgenossen ihrer Verantwortung nach der Präambel der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft nicht in allen Teilen nachkommen, solange bleibt die Bundesverfassung eine schriftliche Absichtserklärung welche das Schweizervolk und die Kantone mit ihren Gemeinden den jetzigen und künftigen Generationen schuldig bleiben  und entsprechend von den künftigen Generationen  gewertet wird, wenn sie sich über  die  Präambel der Bundesverfassung und die  Wertvorstellungen ihrer  Vorfahren Gedanken machen.

Peter Gambon

{jcomments on}