Schweiz

pg.14.09.2022 Der Schweizer Bund schont die Stromkonzerne auf Kosten ihrer Kunden - dem Gewerbe und der Haushalte. Eine Senkung der Netztarife ist angesichts der stark steigenden Strompreise dringend notwendig.

Das sagt und schreibt der Preisüberwacher Stefan Meierhans. Das soll aber nicht bedeuten das jede Frau und jeder Mann nicht sparen soll.  

Der Schweizer Bundesrat könnte Haushalte und das Gewerbe sofort entlasten und die Netzgebühren um 350 Millionen Franken pro Jahr senken.

Doch der Schweizer Bund will die Gewinne der Konzerne nicht antasten.

Die Reichen werden immer reicher auf Kosten des Schweizer Volkes. Auch das Schweizer Parlament   ( Nationalrat und Ständerat ). Auch die Linken und Grünen Parteien vertreten in diesem Sinne nicht mehr das Volkswohl der Schweizerischen Eidgenosenschaft.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa.