pg.30.06.2013 Die Aussagen von Schriftsteller Günter Grass über die bisherige Biografie der amtierenden Bundeskanzlerin Angela Merkel und seine Äusserungen über die innen- und aussenpolitischen Vorgaben und Entscheidungen der heutigen Bundesregierung für Deutschland an einem SPD-Parteianlass zugunsten von Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sprechen für sich...

Schriftsteller Günter Grass hat den Nobelpreis nicht für seine persönliche und politische Aussagen an einem Parteianlass erhaltensondern für seine literarische und schriftstellerische Leistungen.

Günter Grass ist und bleibt Schriftsteller auch nach dem Parteianlass zugunsten von Genossen und Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.

Peter Gambon

 

{jcomments on}