Europäische Länder liefern USA-Ratingagenturen viele Haushalts- Wirtschafts- und Statistikdaten für die Länderratings. Die Folgen davon sind Drohungen und Herabstufungen der Bonität der europäischen Staatengemeinschaft.
pg.08.12.2011 Die staatlichen Behörden der europäischen Länder sind die Ursache von ständigen Länderanalysen der USA-Ratingagenturen weil die Entscheidungsträger oder Verantwortlichen es zulassen, dass ihre Finanz- und Statistikbehörden den Analysten der USA-Ratingagenturen zahlreiche Haushalts- Wirtschafts- und Statistikdaten aushändigen.

Welche danach die gelieferten Daten auswertet und für ihre Länderratings braucht und dann als Grundlage für weitere Expertisen oder Analysen für die Finanz-und Kapitalwirtschaft verwendet, offenbar mit staatlicher Duldung der europäischen Länder obwohl damit die Ratingagenturen mit ihren Länderratings oder Herabstufung der Bonität den Volkswirtschaften in Europa schweren Schaden zufügt.

Die USA-Ratingagentur Standard & Poor's. ist eines der Agenturen welche solche wichtigen Haushalts- Wirtschafts- und Statistikdaten von den staatlichen Finanz- und Statistikbehörden der europäischen Länder bekommt.

Einer der fleissigsten Europa-Chefanalysten ist Herr Moritz Kraemer von der USA-Ratingagentur Standard & Poor's der wie alle anderen Rating-Agenturen die Länderratings als Grundlage für viele andere Analysen oder Expertisen für Interessenten in der Finanz- und Kapitalwirtschaft, für Konzerne, Versicherungen und private oder staatliche Investoren braucht und damit ihre Gewinne erzielt.

Die USA-Ratingagentur Standard & Poor's hat wiederholt in den letzten Monaten bewiesen das sie mit ihren Länderrating die europäische Entwicklung beeinflussen will und nicht davor zurückschreckt mit ihren Drohungen auf Herabsetzung der Bonität die Finanz- und Schuldenkrise in Europa zu verschärfen. Die USA-Ratingagenturen sind für Europa mit ihren Länderratings ein Sicherheitsrisiko für die europäische Staatengemeinschaft und die Union da sie mit ihren Länderratings die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Institutionen gefährden.

Europa kommt nicht daran herum die USA-Ratingagenturen im Euro-Währungsraum unter die europäische Rechtsordnung zu stellen und mit entsprechenden Sanktionen zu belegen wenn durch Länderrating europäische Staatshaushalte oder Volkswirtschaften schaden nehmen.

Peter Gambon

{jcomments on}