Davos

pg.30.01.2017 Die Bundespräsidentin Doris Leuthard kritisiert die Davoser wegen angeblicher unverschämt hoher Preisgestaltung während der WEF-Tage.

Die Davoser Hotels und Restaurants bieten jedermann während dem WEF ihre Gersten- und Mehlsuppen mit oder ohne Würste und sonstiges zu tragbaren Preisen in Davos Dorf und Davos Platz an. Das sollte  der anwesenden Bundespräsidentin aufgefallen und bekannt sein. Da Sie auch zwischen dem Morosani Hotel Davos Platz und dem Seehofhotel Davos Dorf gesehen wurde.

Üblich ist es eigendlich dass Gäste vor dem gang in die Öffentlichkeit ihre Kritik dem Betroffenen sagen damit der Betroffene entsprechend reagieren kann. Während dem WEF bieten auch auswärtige Hotels Restaurants ihre Produkte in Davos an die nicht den Standard der Davoser Hotels und Restaurants erfüllen.

Offensichtlich  herrscht für Bundesräte ein anderer Umgang mit  Gastgebern als sich die Davoser Bevölkerung, die Hotels und Restaurants gewohnt sind.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf

Kommentar schreiben (0 Kommentare)